Digitale Zeitschaltuhr

Sicherlich kennst du auch eine digitale Zeitschaltuhr?! Folglich aus dem Haushalt. Kurz gesagt, diese kleinen Helferlein schalten elektrische Verbraucher zuverlässig ein und aus. Oft sind es Heizungen oder die Fensterbeleuchtung. Folglich auch die Kaffeemaschine am Morgen. Aber auch Alarmanlagen kannst du so über Nacht einschalten. Die Anwendungsmöglichkeiten sind unendlich. Überall, wo man wiederkehrende Abläufe automatisieren will, kann man eine digitale Zeitschaltuhr einsetzen.

digitale Zeitschaltuhr

Digitale Zeitschaltuhr in der Wohnung

Folglich sind im industriellen Umfeld mehrere Bereiche abgeschaltet. Das sind zum Beispiel Umkleideräume oder Kantinen. Allerdings, das Klingeln der Schulglocke wiederholt sich jeden Tag. Die Steuerung wird häufig mit einer digitale Zeitschaltuhr realisiert.

Das Grundprinzip ist bei allen klassischen digitale Zeitschaltuhren gleich. Sie Öffnen und Schließen einen elektrischen Kontakt zu einen vorgegebenen Zeitpunkt. Einfache Uhren wiederholen alle 24 Stunden die eingestellten Schaltfunktionen.

Denn bei Wochenschaltuhren kannst du für jeden Wochentag unterschiedliche Schaltfunktionen definieren. Kurz gesagt, mit dieser Funktion kannst du die Schaltfunktion an deine persönlichen Gewohnheiten und Erfordernisse noch besser anpassen.

Die digitale Zeitschaltuhr für jeden Kalendertag

Bei Jahresschaltuhren kannst du für jeden Kalendertag andere Schaltfunktionen festlegen. So ist auch möglich, spezielle Funktionen für Feiertag oder Jahrestage zu berücksichtigen. Die Einstellungen erfolgen häufig über ein digitales Display.

In bestehenden Gebäuden ist häufig ein Zwischenstecker. Er besteht aus dem Stecker, der Steckdose und dem Schaltwerk. Bei Neuinstallationen oder Renovierungen kommen immer häufiger Unterputz-Systeme zum Einsatz. So kann beispielsweise die Steuerung der Fußbodenheizung als Schaltereinsatz realisiert werden.

In der Wohnung und Haus eine digitale Zeitschaltuhr

Außerdem werden in modernen Gebäuden werden immer häufiger elektronische Steuersysteme zum Schalten von Licht und dem Einstellen der Heizung verwendet. Kurz gesagt, auch zum Öffnen und Schließen von Rollläden. Zentrales Element dieser Steuerungen ist ein Rechner, der alle Motoren und Schalter steuert und überwacht.

Die Einstellungen für die verschiedenen Steckdosen oder Motoren erledigt man bequem am Computer oder Tablet. So hat man auch einen perfekten Überblick über alle Einstellungen und Abläufe. Viele Systeme bieten auch die Steuerung über ihr Handy an. So behälst du auch im Urlaub den Überblick.

Möchtest du weiter im Wohnratgeber lesen, dann klicke hier.